Deutscher Wachtelhund Forum

Wachtelhunde Forum 23. Oktober 2018, 00:51:08 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
Unser Wachtelhunde-Forum ist jetzt schon über 8 Jahre aktiv!
Werden auch Sie Mitglied, um sich an Diskussionen zu beteiligen oder Fotos hochzuladen.
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Logios Räuberpistolen und sonstige Geschichten...  (Gelesen 73228 mal)
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #210 am: 08. September 2015, 22:03:52 »

Ganz herzlichen Glückwunsch zur bestandenen EPB und gute Besserung fürs Ohr.  thumpup
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Blauwachtel
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1412


DWS >S Hummel von Dreiannen


« Antworten #211 am: 09. September 2015, 18:30:46 »

Wachtelheil, bestehen zählt!  thumpup
Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #212 am: 10. September 2015, 08:07:56 »

Die eingebüßten Punkte interessieren mich auch herzlich wenig.
Züchten ist mit dem Hund ja nie ein Ziel gewesen.
Der Hund ist vom ersten Tag an fast ununterbrochen in Behandlung oder lebt mit Beschwerden.

Um jeden Tag an dem er mal wieder freudig schwanzwedelnd rumläuft bin ich froh.

Ich bin mal gespannt wie diese DJ-Saison so verläuft...
Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #213 am: 15. September 2015, 21:15:34 »

Habe grade in Dogbase gesehen dass Dein Hund mit Allergiker eingetragen ist. Wie hast Du das gemacht dass er so eingetragen wurde? Meiner ist auch (neben anderen Malässen) Allergiker und ich frage ich ob ein Tierärztliches Attest ausreicht oder es mehr sein muss?
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #214 am: 16. September 2015, 08:03:02 »

Ich habe einfach den Zuchtwart angerufen und ihm von meinem Hund erzählt.
Der sagt dir dann auch was er für "Nachweise" braucht.
Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #215 am: 16. September 2015, 11:34:25 »

Ich habe einfach den Zuchtwart angerufen und ihm von meinem Hund erzählt.
Der sagt dir dann auch was er für "Nachweise" braucht.

Danke. Hatte ich im Zuge der Meldung zur IOCH zwar auch gemacht, von der starken Allergie berichtet, aber da kam nichts weiter. Gut, dann rufe ich dort nochmal an.
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #216 am: 16. September 2015, 12:21:59 »

Nach wieder genesener Ohrflora, kann es nun hoffentlich mal länger (am liebsten direkt bis nächstes Jahr) beschwerdefrei weitergehen:

Letzten Donnerstag wurde ich zur Nachsuche auf einen Frischling gerufen.
Es sollte Lukes erste Nachsuche auf Schwarzwild werden, da ist man ja schon ein wenig nervöser.
Die Tinte auf der Urkunde zur Brauchbarkeit war ja auch gerade erst getrocknet...

Immerhin konnte ich auf die Größenschätzung des Stückes durch den Schützen absolut vertrauen und so war ich guter Hoffnung.
Am Anschuss hatte der Schütze nur einen Tropfen Schweiß gefunden (der kriegt jetzt erstmal ne gescheite Taschenlampe geschenkt).

Wir konnten aber im Umkreis dann einige Leberstücke und weiteren dunklen Schweiß finden und eine eindeutige Fluchtrichtung herleiten.




Den Hund angesetzt und schon ging es steil den Hang hinab.
Nach lediglich ein paar Metern (ca.20m) Riemenarbeit durch die Dickung, kamen wir an den schon verendeten 25 kg 'schweren' Frischling.


Der Einschuß saß nur etwas zu weit hinten, aber da das Stück wohl noch leicht schräg gestanden haben muss, war der Ausschuss noch weiter hinten...

Die kleine Wutz wäre den kurzen Weg schnell geborgen und da der Schuß noch nicht zu lang her war und die Gefahr des Verhitzens nicht bestand, setzten wir noch den Brackerich an und dieser Arbeitete eine sehr gute Arbeit.





Am Samstag dann, einige Zeit bevor ich zum Stand für den Schießnachweis aufbrechen wollte, klingelte das Telefon und wir wurden zu einer spontanen Maisjagd gerufen.
Nach 15 Minuten war ich vor Ort.
Wie sich herausstellte, bekam man aber nicht genug Schützen zusammen und so wurde das Ganze vertagt:

Luke war sichtlich entsetzt.
Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #217 am: 07. Oktober 2015, 12:28:17 »

Am Wochenende hatte ich meinen (nachgezogenen) Junggesellenabschied mit dem harten Kern.
Wir haben recht erfolgreich am Wasser gejagt

3 Nilgänse, 6 Enten, 1 Elster
Luke hatte gut zu tun. Grinsend

Nachts hatte ich eine Rotte Sauen auf Maisstoppeln vor.
Allerdings bin ich aufgrund derer Geschwindigkeit und Entfernung nicht zum Schuss gekommen.

Wir haben Luke obendrein in ein kleines Gatter geschickt um ihn dort mal langsam wieder ans Stöbern zu führen.
Er geht nicht mehr.
Ich hatte das schon letzte Saison beobachtet, dass seine Wirkungskreise zur ersten Saison EXTREM kleiner geworden sind.
Allerdings ist es jetzt schon so, dass er kaum noch geht.
Das hat sich auch in seiner Stöbernote der EPB widergespiegelt.

Gibts da von euch vielleicht nen Tip?

Ich führe einen Teil auf die EPB Vorbereitung letztes Jahr zurück und dieses Jahr habe ich ihn ja noch intensiver vorbereitet und wirklich viel zusammen mit ihm gejagt (mit der Flinte und Nachsuche)

Er geht nur noch ein paar Minuten von mir weg und kommt dann und scheint mich holen zu wollen.
Wenn ich mit ihm gehe, dann ist er so passioniert und jagdeifrig wie immer, aber wenn er alleine los soll läuft nix mehr.

Ich seh echt schwarz für die DJ Saison.


« Letzte Änderung: 07. Oktober 2015, 14:13:31 von Logiophob » Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #218 am: 17. November 2015, 09:34:57 »

Ich habs ja an anderer Stelle schon geschrieben.
Mein Jagdglück ließ auf Drückjagden in der letzten Zeit sehr zu wünschen übrig.

Dieses Wochenende sollte es anders sein und ich hoffe, dass vielleicht damit auch der Knoten für die paar noch ausstehenden Drückjagden geplatzt ist.

Bei unstetem Wetter (Sonne, Regen, Hagel, Schnee und viiiieel Wind) stand ich 3,5 Std. auf meinem nagelneuen DJ-Bock, bei dem man das Sitzbrett vergessen hatte.
Dies sollte mir jedoch bei dem Wetter helfen dynamisch zu bleiben und so auch noch an das schnell über die Schneise kommende Muffelrudel zu kommen.
Kurz vor Verschwinden des Rudels im Nadelholz konnte ich, auf dem Bock knieend und die Waffe gut aufgelegt, auf 70m den einzigen Widder ins Absehen kriegen.
Die weiblichen Stücke standen leider alle verschachtelt und nur der Widder stand nach meinem kurzen aber deutlichen "anrufen" still und frei.

Er floh noch kurz den Hang hinab und ein paar Meter auf mich zu, bevor er zu liegen kam.





Ich hätte lieber ein "Teufelchen" bekommen, weil dieser Widder mit guter Veranlagung gerade mal 2,5 Jahre alt ist.
Aber es kam halt kein Teufelchen und die Widder waren ausdrücklich in allen Altersklassen frei (wie man an der Strecke sehen kann. Meiner ist der 2. von oben)


Ich weiß auch, dass dies eigentlich das Tagebuch von Luke ist, aber der verhält sich im Moment zu ruhig... Augen rollen
Gespeichert
uppi66
Forum-Jäger
Jagdhund
****
Offline Offline

Beiträge: 219



« Antworten #219 am: 17. November 2015, 22:27:11 »

Na, Weidmanns Heil trotzdem
Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #220 am: 18. November 2015, 08:35:30 »

Waidmannsdank! 
Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #221 am: 23. November 2015, 09:24:46 »

Am Wochenende waren wir wieder los.

Freitag gings "ums Eck" nach Hessen.

Mit Luke bin ich den Stand angegangen, da hat er schon gezogen und zappelte auch am Stand immer hin und her, was völlig untypisch ist (Töne macht er dabei Gott sei Dank nicht).
Wir haben also beim Angehen schon irgendwas hochgemacht.
Als ich ihn geschnallt habe, hat er sich auch nur kurz ein wenig umgesehen, um dann auf eine Fährte zu kommen, die er laut weiterbrachte.

Schnell hatte er sich auf eine Distanz von 1,5 km entfernt (direkt ins abgestellte Treiben).
Am Ende hat er gekreist und ist mehrfach zu einem Punkt zurückgekehrt.
Leider konnte mir keiner sagen ob da ein Stück vor ihm erlegt wurde oder wieso er immer zu einem Punkt zurückgekehrt ist und dort 2x laaaaange mit 0Kmh verharrte, ohne Laut.
Er hat auch keine Anstalten gemacht wieder zu mir zurück zu finden.
Daher habe ich ihn angerufen, weil ich dachte, dass ihm was passiert sei, aber das Halsband hat mir keine verwertbaren Geräusche geliefert.
Als er dann Autos gehört hat, hat er sich wieder in Bewegung gesetzt und einen Weg angesteuert auf dem er dann von einem Mitjäger eingesammelt wurde.

Son Tracker ist schon praktisch!!! thumpup

Ich habe während der langen Zeit erst gar nichts gesehen.
Bis eine Stunde vor Hahn in Ruh eine Bache mit 8 Frischlingen von rechts aus dem Bestand kam.
Auf 35m aus dem rechten Fenster beschoss ich den ersten Frischling, dann musste ich im Repetiervorgang leider um den Holm vom Dach und bekam noch 2 Schüsse nach vorn/links heraus auf einen 2. und 3. Frischling.

Die ersten beiden lagen am Stand
Den Dritten mussten wir mit gut zu arbeitender Fährte nachsuchen und fanden ihn einige hundert Meter später verendet vor.

Das war schon schön verlegen und ist mir so (auch mangels Anlauf von SW) noch nie passiert!
« Letzte Änderung: 23. November 2015, 09:42:34 von Logiophob » Gespeichert
Logiophob
Forum_jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 640


12-207 Räuber vom Steinacker JP'(87P./3.Pr)


« Antworten #222 am: 23. November 2015, 09:40:09 »

Am Samstag jagten wir bei einem befreundeten Jäger aus der Nachbarschaft meines BGS-Reviers in NDS.

Meine Frau schnallte ihre Bracke und ich Luke (diesmal ohne Ortung, die bekam die Bracke).
Joseph machte stolze 15km und war wirklich gut dabei, kam immer wieder an Wild.

Er brachte meiner Frau und einem weiter entfernt stehenden Schützen Rehwild.
Dies konnte leider nicht erlegt werden.

Luke ist mit der bei mir startenden Treiberwehr auf und davon.
Ich sah ihn am Ende der Jagd aufm Hof wieder.

Über die Zeit habe ich in kurzer Folge 3 Füchse gesehen.
Alle nicht zum verhoffen zu bewegen und somit ließ ich den Finger gerade.
Son Fuchs ist zu klein und zu schnell fürs Mitschwingen im Sitzen (5m Hohe Leiter an einem im Wind schwankenden Baum).
2 der 3 gingen in einen Brombeerverhau und ich habe das Glas hochgedreht um den Bau zu finden.
Da ich nichts sah, legte ich die Waffe wieder ab.

Dann passierte es... Augen rollen
Frontal kam ein Überläufer aus der Dickung.
Ich nahm die Waffe hoch und er drehte nach links weg.
Angebackt, durchs ZF geguckt, auf der Sau gewesen, OHA! die ist aber groß!!!
Fliegen lassen.
Überschossen.

Ich hatte nach den Füchsen das ZF nicht wieder runtergedreht und habe den Ü-Läufer auf nahe 30m nicht getroffen.
(Der Nachbar hatte ihn nach mir vor, er verhoffte im Altholz hinter einem Baum und zog dann ins Nachbarrevier. Ich fand keinen Anschuss, kein Schweiß und markierte die Stelle für die Kontrollsuche.)

5 Minuten später, immernoch verärgert, aber das ZF auf 1fach runtergedreht, kam ein 2. Überläufer auf 60m hang aufwärts aus einem anderen Ende derselben Dickung aus der der andere gekommen ist.
Angesprochen, mitgezogen. Fliegen lassen. ...

Ich konnte auf der kurzen Flucht schon Schweiß aus dem Einschuss in der Kammer sehen und unterließ den 2. Schuss.
Der Ü-Läufer kam zu Liegen.



Ein saumäßiges Wochenende mit Höhen und Tiefen, was mir noch lange in Erinnerung bleiben wird, war zu Ende!
« Letzte Änderung: 23. November 2015, 11:35:34 von Logiophob » Gespeichert
Argus
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 2637



« Antworten #223 am: 23. November 2015, 15:16:04 »

Waidmannsheil
Gespeichert

“ Der faule Hund bellt seine Flöhe an, der auf der Jagd dagegen spürt sie nicht .”
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #224 am: 23. November 2015, 20:21:48 »

Waidmannsheil

das schliesse ich mich an  thumpup

ich bin in der ganzen DJ Saison noch nicht einen Schuss losgeworden.
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2011, Simple Machines