Deutscher Wachtelhund Forum

Wachtelhunde Forum 23. Oktober 2018, 01:26:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
Unser Wachtelhunde-Forum ist jetzt schon über 8 Jahre aktiv!
Werden auch Sie Mitglied, um sich an Diskussionen zu beteiligen oder Fotos hochzuladen.
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Indiana Jones...aka...Dax-Indiana Weidelsburg, der kleine Terrorist  (Gelesen 18175 mal)
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #30 am: 29. Juni 2014, 21:32:56 »

Wenn man Indi fragen würde wie er seinen Sonntag fand würde Er antworten:
 thumpup winke Grinsend

Begonnen mit einem tollen Training von 9-13.30 Uhr im Reinhardswald wo der kleine Streberwachtel einfach nur ein Traum war. Bis auf das doofe schütteln am Wasser....

Dann eine schöne Runde mit Frauchen alleine.

Hühner füttern und Karnickel auch.

Dann durfte er mit Herrchen ein paar Weizenfelder ablaufen. Um die Zeit war zwar nix borstiges da drin, aber dafür was felliges. Indi darf nach Kommando los, schnappt sich den Bär am Waldrand, schüttelt ihn zwei mal kräftig und apportiert brav in Herrchens Hand. Sein erster selbst erlegter Waschbär.





Der andere Bär der noch da drin war lief Selbstmord mäßig in Timms Arme. Das war dann auch sein Ende.

Anschließend ein lecker Abendessen für den Wachtelbert. Weder Hühnchen noch Kaninchen gabs.  Grinsend

Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Blauwachtel
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1412


DWS >S Hummel von Dreiannen


« Antworten #31 am: 30. Juni 2014, 08:08:18 »

Wachtelheil!  thumpup
Gespeichert
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #32 am: 30. Juni 2014, 13:49:59 »

braver Hund 
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #33 am: 01. Juli 2014, 22:47:24 »

Heute habe ich ne Meisterleistung hingelegt. Eher der Wachtelbert, denn Frauchen hat nicht aufgepasst.

Ich gehe Hühner füttern. Die kleine Vorwerk, die noch im Stall sind und erst in ein paar Tagen zu den anderen dürfen. Indiana wie immer mit dabei. Er setzt sich ca. 50 cm vor die Türe. Ich öffne die Türe und will rein. Anstatt wie sonst immer mit dem Futter direkt nach unten zu gehen damit die Hühner schon mal Stellung beziehen, halte ich es oben. Da entwischt ein Huhn durch die Tür.  Schockiert

Es flattert zu Indi. Ich konnte nur eins sagen in meiner Panik. PLATZ. Ich glaube noch nie in meinem Leben habe ich so ein bestimmendes Platz geraunt. Indiana legt sich sofort hin und beobachtet mit aufgerissen Augen das Huhn das nun ca. 30 cm vor seiner Nase rumflattert und gackert.  Augen rollen

Was tun? Alles Souveränität eingesetzt und den Stall geöffnet. Mit der Futterschüssel das Huhn gelockt und ab in den Stall bugsiert.

Indi lag immer noch an seiner Stelle. Auf ihn prasselte nun ein Leckerchen-Regen, alles was meine Hosentasche so hergab. Riesen Lob, dickes Geknuddel und noch ein Getobe auf der Wiese vor dem Stall. Mein Gott, ich dachte erst, das wars für Huhn. Das der Wachtelbert so unfassbar gehorcht hat, Hammer.  winke Ich bin sehr stolz auf ihn. 
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Hulzfux
Quax der Bruchpilot
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 3839



« Antworten #34 am: 02. Juli 2014, 07:11:31 »

Immer wieder toll, deine Erlebnisse hier zu lesen!  thumpup
Gespeichert

Morgenstund ist aller Laster Anfang!
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #35 am: 02. Juli 2014, 09:31:48 »

Klasse Leistung von Euch Beiden  thumpup ! Den Leckerli-Regen hat er sich auch verdient.


Wir hatten mal einen Dobermann, der hat die ganze Nacht die Kaninchen bewacht, nachdem Mutter abends nicht richtig verschlossen hatte...die waren ganz nass gesabbert, weil er sie jedes Mal zurück getragen hat. Damals haben wir schon Bauklötze gestaunt...aber das war ja nun mal kein Jagdhund!
Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #36 am: 04. Juli 2014, 23:00:17 »

die waren ganz nass gesabbert, weil er sie jedes Mal zurück getragen hat.

Wow  Schockiert das war echt ne super Sache von dem Dobermann.

Unsere Jamie würde die auch abschlabbern. Die liegt gerne vor dem Außenauslauf und lässt die Kaninchen an ihrer Nase knibbeln. Sie liebt irgendwie alles was "Baby"artig ist.

Aston würde die sich sofort schnappen und stolz apportieren. Wohl unversehrt, aber mit Schock fürs Karnickel.

Bei Indiana würde das so aussehen....guckt keiner?....haps...murks.  verlegen


Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #37 am: 07. Juli 2014, 22:21:27 »

So manchmal, aber nur ab und an, könnte ich vor Stolz auf meinen Wachtelbert platzen. So richtig Matsch-Explosions-Platzen  Grinsend

Sonntag war wieder Training. Super Schleppen gearbeitet (nur an seinem Stinkefinger 50m vor mir müssen wir arbeiten....piesel, Rute hoch, frech guck, Blödmann). Schweiß war auch toll. Einmal abgekommen, aber dann wieder eingefädelt. Am Wasser ganz toll gearbeitet.

Dann hat ein Hund die Dummy-Ente im Wasser gefunden und ist damit raus. Über eine Wiese und war verschwunden zum jagen. Traurig fürs Frauchen das mir sehr verzweifelt erschien. Der Besitzer der verloren gegangenen Dummy-Ente war not so amused über den augenscheinlichen Verlust seiner Ente. Er ist suchen gegangen mit seinem Hund, aber nix gefunden. Frauchen von verloren gegangenem Hund hat auch gesucht, aber nix gefunden.

Irgendwann meine Indis Züchter dann, geh Du mal mit ihm gucken. Ich bin mit Indi zur Wiese hoch und habe ihn an der Stelle los gemacht wo man den anderen Hund zuletzt gesehen hat. Hab ihn mit "such verloren Ente" geschickt. Indi pest über die Wiesen. Immer schön von links nach rechts und vor und zurück. Ich gehe auch langsam nach vorne. Er findet nichts, er kommt wieder, fragt mich, ich schicke ihn erneut und ermuntere ihn.

Dann geht er richtig weit bis ans Ende der Wiese, durchkämmt einen Abhang linksseitig, kommt wieder runter, geht wieder in den Hang und auf einmal geht seine Nase runter, er wedelt wie irre und kommt angerast. Er hat tatsächlich auf dieser riesengroßen Wiese am Hang die verlorene Ente gefunden.  winke

Nur gut dass ich seinen heißgeliebten Ball dabei hatte. Denn den hat er sich da wirklich redlich verdient.

Noch besser war, Indi folgend kam der verloren gegangene Hund hinter ihm her.  Grinsend

So waren alle wieder glücklich. Hund wieder da und Ente wieder da.

Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #38 am: 08. Juli 2014, 08:55:02 »

gut gemacht, Indi  thumpup
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #39 am: 09. Mai 2015, 22:42:13 »

Staubwisch  Grinsend

Am 7.9.14 haben wir die EPB bestanden gehabt. Der Lehrgang hat sehr viel Spaß gemacht auch wenn wir teilweise länger nicht mitmachen konnten. Bis aufs Stöbern hat Indi überall ne 8 bekommen und bei der Haarwildschleppe ne 7, der Verlaufdummkopf.

Dann ging es ja bergab nach den Drückjagden und im Januar erhielten wir endlich eine Diagnose. Unschön, aber immerhin wussten wir dann wo wir dran sind. Die IOCH hat uns dennoch arg getroffen. Dann die OP und die elend langen Wochen danach.

Seit einiger Zeit darf er ja wieder frei laufen und quittierte es anfangs mit lahmen. Es wurde besser, wir gehen schwimmen und haben langsam Radfahren aufgebaut. Bislang geht es gut, aber je nachdem wie viel es ist sehe ich dass er leicht unrund läuft.




Da unser Kater und die Katze nun  Freigang haben nach Kastration und Impfungen musste Indi lernen die beiden sind Tabu. Anfangs klappte es nur mit Anschnauzen und wenn er was in der Schnüss haben konnte, wie hier seinen Ball. Mittlerweile geht es ohne alles und das recht gut. Auch wenn ich nicht dabei bin, er lässt Lenny und Coopa in Ruhe.



Bei den Hühnern und den Kaninchen hat es ja auch geklappt. Nur als der Hahn in letztens ins Ohr gepickt hat, wollte Indi klar Schiff machen. Aber da war der Zaun im Weg. Er kann aber beruhigt sein, der Hahn ist morgen eh fällig und wird geschlachtet.

Die Lämmer lässt er auch in Ruhe



Er mag sie  nicht sonderlich, zumal sie Null Angst vor den Hunden haben. Da kann er noch so bellen und quieken, die bleiben stehen und glotzen ihn nur an. Er verlor mit der Zeit das Interesse an ihnen.

Seit 2 Wochen darf Indi auch wieder am Training teilnehmen. Er ist so voller Eifer, da blutet einem echt das Herz wenn man weiß dass er nie wieder wirklich "ran" darf. Die GP werde ich nicht mit ihm machen. Ich hatte es vor, aber seit der Diagnose ist es ad acta gelegt. Hat ja auch gar keinen Sinn mehr.

So versuchen wir nun ihm ein schönes Leben zu ermöglichen und hoffen dass er vielleicht die eine oder andere kleinere Drückjagd mitmachen kann.

Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Xylon
Smilie-Spürhund
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 5116



« Antworten #40 am: 10. Mai 2015, 09:40:57 »

Schön wieder Bilder von ihm zu sehen!  thumpup

Da er teilweise lahmt, hier ein paar Ideen (ich schreibe extra nicht Tipps, da meiner ja kaum zwei Schritte geradeaus machen kann). Da es OPs am Gelenk waren: Fang so früh wie möglich mit Zusatzmittelchen für Gelenke an. Die können Arthrose deutlich verlangsamen (Glukosamin, Chondroitinsulfat, Omega 3 von "Aldi" etc..); Gönn ihm auch wenn es ihm schlecht geht Schmerzmittel, nicht damit er sich mehr belasten kann, sondern dann einbremsen. Aber ihr beugt damit Fehlbelastungen vor. Sonst wird es ein Tufelskreis.

Viel Spaß weiterhin mit deinem Racker.
Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #41 am: 10. Mai 2015, 21:32:59 »

Danke für die Ideen 
Die Zusatzmittel bekommt er bereits. Ich kaufe die im Barf-Shop, die für Gelenke. Wirklich ganz deutlich lahmen tut er nicht. Deshalb habe ich ihm noch kein Schmerzmittel gegeben. Im Vorrat aber hier. Diese Zusatzmittel haben bei unserer Hündin Wunder bewirkt. Deshalb glaube ich da auch dran. Sie wird nun bald 11 Jahre und sollte eigentlich nur max. 4 werden. Und die hat nun echt mehr als nur kaputte Knochen. Da ist Indi harmlos gegen. Dennoch tut es echt weh und es ist immer noch nicht leicht zu akzeptieren dass er nicht mehr darf so wie es sein sollte. Aber wie gesagt, Hauptsache es geht ihm gut und wir finden andere Dinge für ihn.

Leider habe ich zur Zeit nur Lämmerfotos.  Augen rollen Aber demnächst werde ich auch mal ein paar von Indi machen. Seit wir das richtige AB für seinen furchtbaren Monsterpickel haben schrumpft dieser stetig und der Wachtelbert ist wieder fotogen.  Grinsend
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Fraya
Nörgelbraut
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 7787


> (:) Ranka v PapenkampSWII/III, >Sepp v Laubental


« Antworten #42 am: 10. Mai 2015, 21:54:07 »

Auch wenn nicht alles Do positiv ist, wünsche ich weiterhin gute Besserung  thumpup

Was genau fütterst du denn? Meiner Dame machen ein-zwei angeschlagene Gelenke Probleme.
Gespeichert

Denn wenn im Herbst die Hunde lustig jagen, <br>so ists die schönste Melodie, <br>ja selbst in meinen letzten Tagen niemals, <br>niemals vergess ich sie.
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #43 am: 25. Juli 2015, 11:58:16 »

Auch wenn nicht alles Do positiv ist, wünsche ich weiterhin gute Besserung  thumpup

Was genau fütterst du denn? Meiner Dame machen ein-zwei angeschlagene Gelenke Probleme.

Kann's nachfühlen, dass es schwierig zu akzeptieren ist. Geht mir genauso.

Und der Frage von Fraya schließe ich mich an...welche Zusatzmittelchen gibst Du, von denen Du so überzeugt bist?
Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #44 am: 28. Juli 2015, 22:45:41 »

Ich fütter dies hier:
http://www.barfshop.de/product_info.php?info=p316_DHN---Gelenk-Phyt-200-g.html

Aber nur kurweise und nicht als Dauergabe.

Wir waren zwischenzeitlich beim Kontroll-Röntgen und die Schraube sitzt perfekt und der Knochen hat sie ohne Durchlässe umschlossen. Glück gehabt. So kann er leben.

Als Hüte-Wachtel für unsere Lämmer eignet er sich allerdings nicht.  verlegen Er möchte sie dann doch lieber in die Keulen beißen und festhalten. Verboten. Akzeptiert und somit geht er ihnen dann lieber aus dem Weg.
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2011, Simple Machines