Deutscher Wachtelhund Forum

Wachtelhunde Forum 16. Dezember 2018, 21:48:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
Unser Wachtelhunde-Forum ist jetzt schon über 8 Jahre aktiv!
Werden auch Sie Mitglied, um sich an Diskussionen zu beteiligen oder Fotos hochzuladen.
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Nohra  (Gelesen 32571 mal)
annika851
Forum-Jäger
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 64


Arko vom Loch 14 - 335


« Antworten #60 am: 03. März 2015, 09:20:17 »

Wirklich schöne Bilder  thumpup

Nohra ist wirklich ein schönes Mädel  Grinsend
Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #61 am: 01. Februar 2016, 22:13:40 »

Hier war es ja lange verdammt ruhig  Schockiert.  Ein Teil des Themas...respektive ein Körperteil des Hundes wurde ja in den internen Gesundheitsdiskussionen behandelt ...vielleicht entspringt ja der  denkwürdige Begriff "chatroom-Kynologen"    dem Interesse an diesen Themen  hahaha .

Hier ein kurzes update:
wir haben das Knie noch nicht operiert. Sie war von April bis Mitte Oktober an der kurzen Leine...Physiotherapie, Unterwasserlaufband...usw.  . Nach dem grünen Licht des TA dann langsames Hochtrainieren an Feldleine, dann die ersten Freilaufversuche in Garten und in Kulturgattern mit langsam gesteigerten Einsatzzeiten und Geländebedingungen. Danach jeweils zur Physio, Gangbild nach Belastung checken.

Ab Mitte November ist sie dann einige kleinere DJ gelaufen. Weniger zum Jagen als zum Laufen  verlegen ...also bei den ersten DJ auch nicht in den Kerngebieten, was dazu führte, dass sie mangels Wild meinen Stand bewachte statt zu stöbern.  Nem Stück Wild mal hinterher, aber aktiv stöbern war noch nicht. Die lange Leinenzeit hat sie doch verdammt kurz gemacht, ihr fehlt jegliches Selbstbewußtsein. Naja...sie ist jetzt 21 Monate und war davon 10 Monate verletzungsbedingt an kurzer Leine...hat viiiiel nachzuholen.

Aber Mitte Januar ist sie dann 2 Tage nacheinander gelaufen, 1x 12 km in leichtem Gelände, 1x 9,5 km im Steilhang. Wurde von allen Schützen der Anstellerrunde hinter Rehwild gesehen, leider zu schnell, also noch kein direktes Erfolgserlebnis. Zumindest durfte sie mal ein Reh finden, was ich vor einem anderen Hund geschossen hatte...das fand sie auch schon spannend  Zunge .

An Rotwild war es schwierig: sie hat einem Schützen zwar ein Rudel von 4 Alttieren u 1 Kalb gebracht…aber ist mitten ins Rudel geraten und wenn 4 AT auf ein unerfahrenes Reha-Wachtelchen los gehen, bleibt nur die Flucht…und niemand in der Nähe, der helfen konnte und die Situation in Erfolg ummünzen.
Darum war ich jetzt heilfroh, als wir bei der Gassi-Runde über ein Stück Rotwild stolperten und sie es auf die Läufe brachte und mit einer lauten 1,7 km Runde perfekt brackierte. Vielleicht war das jetzt das Erfolgserlebnis, was ihr fehlte. Bin gespannt.

Aber Hauptsache:  das Knie hat bis jetzt gehalten  thumpup.  Man sieht zwar deutlich, dass sie es ausstellt, aber diese (noch dosierte) Belastung klappt erst mal.

Als nächstes Ziel peilen wir die Brauchbarkeit an… mal schauen. Wir arbeiten dran ...







Gespeichert
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #62 am: 02. Februar 2016, 20:45:24 »

Hier war es ja lange verdammt ruhig  Schockiert
der  denkwürdige Begriff "chatroom-Kynologen" hat scheinbar noch mehr Leute verschreckt, dass sie sich nicht mehr hierher trauen  fool




sieht doch schon mal gut aus  thumpup
immer schön klein anfangen mit der *Stubendressur* und Schritt für Schrit aufbauen

Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Blauwachtel
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1412


DWS >S Hummel von Dreiannen


« Antworten #63 am: 03. Februar 2016, 09:12:20 »

Erfreulich das sich das Hundchen wieder nach oben kämpft  thumpup
Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #64 am: 18. April 2016, 11:43:35 »

Der Wachtel-Comic  Grinsend

Meint die mich? Am Besten, ich hör' nix...




Jaaaa....is doch schon gut, hör' auf zu brüllen, ich komm' ja...



Ey, Alte...was geht ab hier???



Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #65 am: 01. Mai 2016, 22:10:51 »

Gatter.
Im Ergebnis des Tages überdenke ich mal wieder meine bisherige Entscheidung: die OP zu vertagen, weil Nohra ja (nach übereinstimmenden Zeugenaussagen) auch während  und nach den DJ keine sichtbare Beeinträchtigung zeigte.

Den Gattertermin hatte ich gemacht, weil sie sich letztens (zum wiederholten Mal erfolgreich   ) stumm   weissnicht an eine Bache rangeschlichen hatte ...obwohl sie sonst zuverlässig laut ist.

Gattermeister war begeistert von ihrer Schnelligkeit  Augen rollen und ihrer Arbeit.
Beim Anblick der 3 knapp Zwei-Zentner-Sauen stand sie stumm hochkant und wäre am liebsten mitten rein gehüpft.
Wir haben sie erst geschnallt, nachdem der Laut kam und dann ging es ab. Mit korrektem Laut knapp 1m hinter den Brocken her.
Außer Sicht auf einmal abgebrochen und zurück gekommen, immer noch in diesem Affenzahn, auch ohne zu schonen. Kurz bei uns vorbei u wieder los.

Das gleiche Spiel wieder. Laut u eng hinterher, kurze Fassversuche, aber ohne Selbstgefährdung. Abbruch.
 
Dieses Mal hatte der Gattermeister aber gesehen, dass Nohra bei einem Ausweichsprung kurz hinten einknickte, daraufhin die Aktion abbrach u kurz drauf normal weiter raste. Also Kniescheibe als Abbruchsignal.

Er meinte: a) schmerzt es sicher kurz (klar tut es das) und b) hat sie es irgendwann mit Abbruch verknüpft, vlt haste mal gepfiffen, gerade als das Knie nachgab. Denn mit Sau hat sie es nicht verknüpft, sie kommt gucken, was ich mache und geht dann sofort wieder los...auch ohne humpeln, das ist nur der kurze Moment, wenn die Kniescheibe rutscht.

Die stummen Frili-Aktionen erklärt er so: sie will mich nicht wissen lassen, was sie da grad wieder tut, weil sie die Beute behalten will. Und hat halt Erfolg damit gehabt...mittlerweile mehr Sauen auf dem Kerbholz als ich.

Hm. Was tun  .
OP selbst bezeichnen die Kliniken ja als normalerweise erfolgreich. Rezidive natürlich nie ausgeschlossen, gerade bei diesem Hochleistungssport. Aber ich habe nach wie vor Bedenken vor der Reha-Zeit mit der aufgedrehten Maus.
Was, wenn sie das Knie komplett zerlegt nach der OP? Dann kann sie gar nicht mehr jagen u hat vor allem das nächste Jahrzehnt lang Schmerzen???
Nur bisher ging ich halt von aktuell keinen bis wenig Schmerzen aus. Da war die Abwägung klar... Grmpf. Sch...spiel  thumbdown .


Ansonsten arbeiten wir grad im Kurs für die BP und raufen uns zusammen. Sie wäre ein klasse Hund, wenn nur die Knochen gesund wären 


Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #66 am: 17. Mai 2016, 22:26:42 »

Sie wäre ein klasse Hund, wenn nur die Knochen gesund wären 

Ich hoffe du meinst das nicht so wie Du es geschrieben hast.

Mein Schraubenwachtel ist auch mit kaputtem Knochen ein klasse Hund. Ganz zu schweigen von meiner Mischlingshündin die komplett kaputt ist. Da würde ich liebend gerne mit Eurem blöden Knie tauschen.  Augen rollen
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #67 am: 06. Juni 2016, 09:37:48 »

Nee, Indiana, das hast in den falschen Hals bekommen.
Sie ist ein durchgeknallter kleiner Mistköter  Grinsend, aber trotzdem meiner. Klar hab ich anfangs geflucht, daß ich mit wenig Ausbildungserfahrung den aufgedrehtesten Hund abbekommen hab und dieser dann wegen der knochenbedingten Zwangsruhe nicht wirklich pflegeleichter wurde.

Aber ich hätte ja die Möglichkeit gehabt, sie zurück zu geben und das weit von mir gewiesen. Mein Baby gehört zu mir  .

Mittlerweile weiß ich etwa, wie ich sie zu nehmen habe...auch wenn sich manchmal die Kursleiter die Haare raufen, das ginge gar nicht...es funktioniert weitgehend. Den Rest schaffen wir hoffentlich auch... wir arbeiten dran  winke und haben da auch Unterstützung aus der Wachtelmafia  thumpup .
 
Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #68 am: 28. August 2016, 22:28:47 »

Nach einem arbeitsreichen Halbjahr haben wir die volle Brauchbarkeit nach Landesrecht Thüringen in der Tasche.

Bissel Glück beim Schweiß...O-Ton der Richter: "der Verbrecher ist ja überhaupt nicht zu lesen" . Nase ist gut, aber null Bock auf den Mist  Schockiert. Sie arbeitet gut, solange sie nix Spannenderes findet und auch wenn sie auf der Fährte ist, bögelt sie mindestens 1 Riemenlänge rechts und links...also Sw bestätigen ist bei ihr Fehlanzeige. Da fangen wir nächstes Jahr noch mal bei "Null" an...
Gut im Wasser und Spitze bei den Schleppen...incl Vorsitzen und Ausgeben.
Beim Stöbern mußte sie dann -wie alle anderen Hunde auch- dem Ausbildungsdruck, der Hitze und dem wildleeren Revier (zumindest zu diesem Zeitpunkt...keiner der Hunde o Richter kam an Wild) Tribut zollen...hätte grad so für ne 2 gereicht, aber das liest man ja häufig in Prüfungsberichten.

Ziel erreicht..darauf kann man aufbauen  . Danke Du kleine Wundertüte 




   

Gespeichert
uppi66
Forum-Jäger
Jagdhund
****
Offline Offline

Beiträge: 219



« Antworten #69 am: 29. August 2016, 18:05:28 »

Herzlichen Glückwunsch und Wachtel Heil thumpup
Gespeichert
Fraya
Nörgelbraut
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 7787


> (:) Ranka v PapenkampSWII/III, >Sepp v Laubental


« Antworten #70 am: 29. August 2016, 18:24:24 »

Nochmals  thumpup
Gespeichert

Denn wenn im Herbst die Hunde lustig jagen, <br>so ists die schönste Melodie, <br>ja selbst in meinen letzten Tagen niemals, <br>niemals vergess ich sie.
Succo
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1838


>S Haska vom Hagen 09-443 GHStB 2383


WWW
« Antworten #71 am: 31. August 2016, 20:05:58 »

Super, waidmannsheil.  thumpup
Gespeichert
Blauwachtel
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1412


DWS >S Hummel von Dreiannen


« Antworten #72 am: 01. September 2016, 12:20:04 »

Wachtelheil  thumpup
Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #73 am: 02. September 2016, 18:40:51 »

Besten Dank für die Glückwünsche  .

Aber auf den Lorbeeren ausruhen is nicht.
Hab sie eine Woche in Ruhe gelassen, schon tut sie so, als hätte sie alles vergessen   schreck .
Die merkt anscheinend, dass ich bissel entspannter bin...scheinträchtig ist sie auch, da verkleben eh die Hormone die Behänge... verschmust und kuschlig wie verrückt, aber stur wie ein Panzer.
Bei dem kleinen Biest hilft wahrscheinlich nur lebenslängliche Konsequenz  Augen rollen. Anstrengend.
Gespeichert
stonepony
Forum-Jäger
Rudelmitglied
*****
Offline Offline

Beiträge: 590



« Antworten #74 am: 18. März 2017, 18:32:45 »

Puh....so lang schon nix geschrieben.. Viel zu tun und wenig Erfolgreiches zu berichten.

Dj Saison begann früh...wie erwartet löste sich Nohra nach dem halben Jahr Ausbildungsdruck anfangs nicht. Und weil grad zu Saisonbeginn ausreichend gute Hunde da waren, waren wir ja auch nicht in den besten Ecken eingeteilt....Anstellerlos halt. Und ebenso schnell war die Saison wieder unterbrochen: Hund hatte Rücken...Hexenschuß vom Feinsten. Physio u TA denken...halt Schonhaltung Knie durch Fehlbelastung im Rücken kompensiert. Dauerte einige Wochen, bis sie wieder schmerzfrei war UND sich wieder traute. Bedingt durch den im Lauf der Saison zunehmenden Ausfall angemeldeter HF mußten wir dann mehrfach mit durchgehen...im Ergebnis klebte Nohra nur noch an den Hacken...

Positiv waren 2 Nachsuchen, wenn auch leider nur 1 davon erfolgreich.
2 Wochen nach der BP rief Kollege an...Schmaltier mit Lungenschweiß, liegt 100 pro, aber in der bürstendichten Fichte nicht zu finden. Nohra hatte null Bock, sie wollte beim Anblick der Schweißhalsung nicht mal aus dem Auto raus. Gearbeitet hat sie dann topp, als sie merkte, dass es "Ernst" ist. War ja nun nix Schwieriges, aber sie hatte ihr Erfolgserlebnis.
Und dass sie kann, wenn sie will, merkte ich dann bei einer Nachsuche auf ÜL eines DJ-Gastes. Gab etliche an dem Tag, alle Nachsuchen-Gespanne unterwegs, sonst wären wir unerfahrenes Gespann keinen Verdacht auf Krellschuß angegangen. Aber wenn Jagdleiter einteilt... Anfangs einiges an Sw, dann schnell abnehmend. Dann kein Sw mehr u Nohra fiel eine Rottenfährte an. Nachdem 300m keinerlei Bestätigung mehr da war, habe ich zurückgegriffen....sie nahm haargenau denselben Weg wieder und nach insgesamt 500m in der Rottenfährte wieder ein einzelner Tropfen...das kleine Aas hatte Recht. Leider mußten wir aber nach knapp 2km abbrechen...es wurde dunkel, die Rotte war in eine kleine Dickung ein-, aber nicht wieder ausgewechselt und wir waren nur zu zweit. Profi-Gespann am Folgetag war auch erfolglos...
Aber Nohras Arbeit war mit Übungsfährte überhaupt nicht zu vergleichen, hochkonzentriert u maximaler Finderwillen. Aber echt nur, wenn es Ernst ist. Hatten dann im Lauf der Saison noch einige Kontrollsuchen bei den DJ... da zeigt sie extrem schnell, wenn es uninteressant ist und läßt auch jede Rehkontrolle für lebendes Schwarzwild sausen....

Darum will ich jetzt Schweißarbeit wieder aufbauen...mal sehen, ob sie bissel ruhiger geworden ist  verlegen .

Letzte Woche hatte ich sie noch mal laufen...hoffte a) dass sie sich etwas löst und b) auf Rotwild. Davor hat sie nach wie vor Respekt, seit sie mal zwischen 4 Alttiere geraten ist, die sie auf's Korn nahmen. Sie hat zwar im Dezember beim Durchgehen was auf die Läufe und vor die Schützen gebracht, ist aber abgedreht, bevor es zur Strecke kam...Mama holen. Aber neee..statt Rotwild  hat sie jetzt auf 800m Höhe in reiner Fichte mal wieder Sauen ins Laufen gebracht, sauber allein eine Rotte gesprengt und auf 3 Seiten aus einer Dickung geworfen. Das ist ein komischer Hund ...für Sauen tut sie alles   . Und lang geht es mit dem Üben ja nicht mehr, wir sind auf der Höhenlage zwar 2-3 Wochen hinterher, aber auch hier soll dann Ruhe einziehen. Ich brauch' kein Sw -. ich brauch' ein Rotwild-Übungsgatter für die Kleine  schreck

Aber: auch wenn sie kein hochdekorierter Prüfungshund ist - hat sie es auf das cover der DWZ geschafft  hahaha ...wenn auch nur dank des Schnees im Thüringer Wald, der zeitgleich mit dem Aufruf der Redaktion "schickt Winterbilder!!!!" kam  Grinsend  Und es gab so schöne Bilder in der Serie - mußte es ausgerechnet DIESES sein???









« Letzte Änderung: 18. März 2017, 20:02:13 von stonepony » Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2011, Simple Machines